R. Alexander Frais
Home Person Themen
Haftpflicht







Berufshaftpflicht der Architekten 

Englisch:

Architects & Engineers Professional Liability Coverage

Kategorie / Rechtsgrundlagen:

Vermögensschaden Haftpflichtversicherung, §§ 100 bis 112 VVG 

Pflichtversicherung (z.B. § 22 Abs. 2 Nr. 5 BauKaG NRW), dann § 113 f VVG

Bedingungswerk:

(GDV) Besondere Bedingungen und Risikobeschreibungen für die Berufs- haftpflichtversicherung von Architekten, Bauingenieuren und Beratenden Ingenieuren (BBR)

Grundtatbestand:

Abwehr unberechtigter und/oder Regulierung berechtigter Schadensersatzansprüche aufgrund von Schäden, die durch (mutmaßliche) Fehler des Berufsträgers verursacht wurden

Versicherungsfall:

Pflichtverletzung (Verstoßprinzip)

Haftungsseite:

Vertragliche Haftung gegenüber dem Bauherrn (§§ 634 Nr. 4, 280 BGB)

Deliktische Haftung gegenüber Dritten

Stichworte:

Rückwärtsdeckung

(5-jährige) Nachhaftung (Nachmeldefrist)

Rechtsprechung:

BGH, Urteil vom 27. 1. 2005 (VII ZR 158/03) - keine Deliktshaftung bei Stoffgleichheit / Mangelunwert -

KG, Urteil vom 21.01.2005 (6 U 330/03) - Deckung bei Verzögerung (Erfüllungsklausel / Zeitüberschreitungsklausel) -


Bildnachweis: Jürgen Acker  
pixelio.de